Flor Essence – der 8 Kräutertee im DORNshop

Veröffentlicht von dornmethode am

Kräutertees zur Stärkung des Wohlbefindens haben in unseren Breitengeraden eine lange Tradition. Umso schöner, dass die Kräuterheilkunde seit einigen Jahren wieder voll im Trend liegt1. Doch nicht nur unsere heimischen Kräuterrezepte können die Selbstheilungskräfte stärken. Der 8-Kräuter-Tee Flor Essence geht auf ein Rezept der Ojibwa-Indianer Kanadas zurück. Seit Jahrzehnten ist er unter Anhängern der Naturheilkunde ein angesehener Tipp für die Pflege der Gesundheit.

Inhaltsverzeichnis:

  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr
  • Warum Flor Essence?
  • Unterstützung für die Gesundheit
  • Die Zubereitung des Flor Essence
  • Fazit

Gesund, leistungsfähig und „beweglich“ bleiben, ist das Ziel der DORNmethode. Dabei ist die Einrenkung der Wirbelsäule und Gelenke das Eine, die Hilfe zur Selbsthilfe das Andere. Ein wichtiger Baustein der Selbsthilfe ist, über die Bedeutung der ausreichenden Flüssigkeitszufuhr zu informieren.

Neben gutem Trinkwasser bieten sich hier vor allem Kräutertees an. Von dem Sud des 8-Kräuter-Tees werden täglich nur ein bis zwei Esslöffel getrunken. Er gilt seit Jahrezehnten als einer der wichtigsten Säulen für die Unterstützung der Selbstregulation des Körpers.

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr

Unter „ausreichender Flüssigkeitszufuhr“ wird die Trinkmenge an Wasser und ungesüßtem Kräutertee verstanden, mit der jeder Mensch seinen Körper täglich versorgt.

Unser Körper besteht zu 67 Prozent aus Wasser. Das Gehirn sogar zu 85 Prozent. Eine gute Wasser- bzw. Flüssigkeitsversorgung ist wichtig für unseren Körper, damit zum Beispiel die Nährstoffverteilung gewährleistet ist. Das Blut fließt so flüssig, weil es zu 90 Prozent aus Wasser besteht. Es transportiert die durch die Nahrung aufgenommenen Nährstoffe – und Sauerstoff –

zu den Organen, Muskeln und den Körperzellen. Übrigens auch zu unserem Gehirn, den Hauptorgan unseres Nervensystems.

Was sind keine „Flüssigkeiten“?

Viele Menschen meinen, sie trinken genug pro Tag. Wenn es sich dabei um Kaffee, Fruchtsäfte, Milch, Limonaden oder Alkohol handelt, können wir sagen: Das sind KEINE geeigneten Flüssigkeiten. Der Körper braucht Wasser. Das Einzige, womit das Wasser angereichert werden darf, sind Kräuter, Zitronensaft oder Ingwer.

Wie viel Trinkmenge ist erforderlich?

Dafür gibt es eine einfache Regel: 30 ml pro kg Körpergewicht. Angenommen, eine Person wiegt 60 kg, dann rechnet sie 60 x 0,030 ml = 1,800 ml = 1,8 Liter pro Tag. Wer etwas mehr trinkt, umso besser. Für die Nieren ist es gut, wenn sie ausreichend durchspült werden.

Warum Flor Essence?

Besonders für Menschen, die aus beruflichen Gründen den ganzen Tag außer Haus sind und keinen Kräutertee mitnehmen möchten, empfiehlt sich der Flor Essence Tee. Er kann morgens und/oder abends zu sich genommen werden. Allerdings sollte über den Tag verteilt die erforderliche Trinkmenge mit gutem Wasser erreicht werden.

Die Verwendung von Kräutertees zur Stärkung des Wohlbefindens und Gesunderhaltung haben in unseren Breitengeraden eine lange Tradition. Wir kennen Pfefferminztee, Brennnesseltee und sogar der Hagebuttentee ist wieder beliebter geworden. Warum sollten wir Flor Essence-Tee trinken?

Unterstützung für die Gesundheit

Der Flor Essence ist sehr konzentriert und enthält 8 hoch interessante Kräuter. Sie unterstützen das Wohlbefinden und die Regenerationskraft. Aus der Naturheilkunde sind folgende Wirkungen der einzelnen Kräuter bekannt:

  • Klettenwurzel (Arcticum lappa)

Appetitlosigkeit, Beschwerden im Magen-Darm-Trakt, bei Gicht, Rheuma, Gallen- und Blasenleiden

  • Benediktenkraut (Cnicus benedictus)

Appetitlosigkeit, dypeptische Beschwerden, Förderung Speichel- und Magensaftsekretion

  • Braunalge (Laminaria digitata)

bei Helicobactor pylori, Rheuma, Arthose, Nierenschwäche, Herz/Kreislauf, Darm

  • Rotkleeblüten (Trifolium pratense)

Hitzewallungen, Osteoporose, Herz/Kreislauf

  • Rhabarberwurzel (Rheum palmatum)

Verstopfung, Arthrose

  • Sauerampfer (Rumex acetosella)

Magen-/Darmbeschwerden, Erkältungsneigung, Menstruation, Wechseljahre, Nieren, Zahnschmerzen, Juckreiz

  • Ulmenrinde (Ulmus rubra)

Darm, Husten, Halsschmerzen, Erkältungsneigung, Sodbrennen, Harnwege

  • Brunnenkresse (Nasturtium officinale)

Leber, Lunge, Magen, Blutzucker

Die Zubereitung des Flor Essence

Da die Zubereitung in zwei Etappen erfolgt und der Sud dazwischen 10 – 12 Stunden ruhen sollte, empfiehlt sich die Zubereitung entweder am Morgen oder am Abend.

Erhältlich ist der Flor Essence-Tee hier im Shop (Link) als Packung mit 3 Portionen, um sich drei Mal einen Sud herzustellen, der sieben bis zehn Tage reicht (je nachdem wie viel pro Tag Sie trinken). Oder als bereits fertigen Sud in der Flasche.

Wenn es schon länger her ist, dass Sie Ihren Körper gesundheitlich maßgeblich unterstützt haben, ist es empfehlenswert pro Tag erst einmal einen Esslöffel des Flor Essence-Suds zu nehmen. Dafür geben Sie den Esslöffel in ein Glas oder eine Tasse und schütten die gleiche Menge heißes Wasser hinzu. Dies auf nüchternen Magen – am frühen Morgen oder vor dem Zubettgehen – trinken. Tagsüber unbedingt auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten.

Fazit

Kräutertees galten von jeher als gesund. Unterstützen Sie Ihren Stoffwechsel mit wertvollen Kräutertees. Sie zählen seit jeher zur Volksheilkunde – genau wie die DORNmethode und die BREUSSmassage. Eine definiertere Figur und schönere Haut sind willkommene Nebeneffekte. Übrigens eignet sich der Tee auch für die Gesunderhaltung von Haustieren wie Hunden und Katzen.

Die ausführliche Geschichte zum Flor Essence Tee sowie zahlreiche Erfahrungsberichte können Sie in dem Buch „Ganzheitlich entgiften und entschlacken“ (Link) nachlesen.

©März 2019

Dagmar Heib, Gesundheitsredakteurin

Über mich: Seit über 20 Jahren schreibe ich über Naturheilverfahren, Komplementärmedizin, Psychologie und Pädagogik. Seit sieben Jahren bin ich besonders mit gesunder Ernährung und der Wirkung von Vital- und Nahrungsstoffen befasst. Ich schreibe auch auf die-gesundheitsbloggerin.de.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.